Gedenkveranstaltung 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Anläss­lich des 100. Geburts­ta­ges der Sophie Scholl laden die Wei­ße Rose Stif­tung e.V. gemein­sam mit dem Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. und der stu­den­ti­schen Heim­selbst­ver­wal­tung zu einer Gedenk­ver­an­stal­tung. Da die­se auf­grund der Coro­na-Auf­la­gen an ihrem Geburts­tag im Mai nicht mög­lich war, fin­det sie nun am 25. Okto­ber im Saal des Wohn­heims statt (Stei­ni­cke­weg 7). Her­mann Vin­ke, Autor der Bio­gra­fie „Das kur­ze Leben des Sophie Scholl” wird in die­sem Kon­text Gedan­ken über das The­ma „Pro­ble­me der Erin­ne­rungs­kul­tur” vor­tra­gen. Den genau­en Pro­gramm­ab­lauf fin­den Sie als Anlage.
 
Ein Live­stream der Ver­an­stal­tung wird vor­be­rei­tet und kurz vor der Ver­an­stal­tung auf unse­rer Web­site freigeschaltet.
  1. Begrü­ßung durch Frau Kro­na­wit­ter, Vor­sit­zen­de der Wei­ßen Rose Stif­tung e.V.
  2. Musi­ka­li­scher Auf­takt: Bler­ta Der­ma­ku, Dani­el Bar­ros (Stu­den­ten­schaft)
  3. Ein­füh­rung und Mode­ra­ti­on: Prof. Dr. Peter von Rüden, Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V.
  4. Pro­ble­me mit der Erin­ne­rungs­kul­tur: Her­mann Vin­ke, Autor „das kur­ze Leben der Sophie Scholl“, ehe­ma­li­ger Kor­re­spon­dent bei ARD, WDR und NDR, Redak­teur bei NDR sowie Hör­funk­di­rek­tor bei Radio Bremen
  5. Gedan­ken­an­stö­ße zum Wir­ken von Sophie Scholl: Bei­trag der stu­den­ti­schen Selbst­ver­wal­tung des Wohnheims
  6. Musi­ka­li­scher Aus­klang: Bler­ta Der­ma­ku, Dani­el Bar­ros (Stu­den­ten­schaft)