logo_3_header_rot_transparent

Verein

Über den Verein

Trä­ger des Wohn­heims ist der gleich­na­mi­ge, gemein­nüt­zi­ge Ver­ein „Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V.”. Er trägt sei­nen Namen zu Ehren Hans und Sophie Scholls, die ihr Leben für den Wider­stand gegen das NS-Regime opfer­ten. Die Idea­le die­ser Geschwis­ter und der Wei­ßen Rose Bewe­gung – die Ach­tung der Men­schen­rech­te, Frie­den und Gerech­tig­keit – bil­den das Fun­da­ment unse­rer Gemein­schaft. Unse­re Ver­eins­mit­glie­der ver­pflich­ten sich die­sen Wer­ten und tra­gen aktiv zu deren För­de­rung in der Gesell­schaft bei.

Unser Ziel als Ver­ein ist es, Stu­die­ren­den an den Münch­ner Hoch­schu­len ein bezahl­ba­res sowie intel­lek­tu­ell und inter­kul­tu­rell anre­gen­des Umfeld zu bie­ten. Dabei för­dern wir zivil­ge­sell­schaft­li­ches Enga­ge­ment, demo­kra­ti­sche Mit­be­stim­mung und akti­ves Gemein­schafts­le­ben. Alle, die sich die­sen Zie­len ver­bun­den füh­len, sind herz­lich ein­ge­la­den, dem Ver­ein in einer ordent­li­chen oder einer för­dern­den Mit­glied­schaft beizutreten. 

Als Mit­glied erhal­ten Sie regel­mä­ßi­ge Infor­ma­tio­nen über das Scholl­heim, wer­den zu Ver­an­stal­tung­en wie dem jähr­li­chen Scholl­heim­tag ein­ge­la­den und kön­nen sich aktiv an der Gestal­tung des Wohn­heims betei­li­gen. Mit­glie­der kön­nen der aktu­el­len Bewoh­ner­schaft bei Bedarf hel­fen, Rat bei Stu­di­en­fra­gen geben, Berufs­per­spek­ti­ven erläu­tern oder Prak­ti­ka ver­mit­teln. Dar­über hin­aus bie­tet die Mit­glied­schaft Gele­gen­hei­ten, aktu­el­le sowie ehe­ma­li­ge Bewoh­ner und Bewoh­ne­rin­nen zu tref­fen, alte Freun­de und Freun­din­nen wie­der­zu­fin­den und neue Kon­tak­te zu knüp­fen. Beson­ders ehe­ma­li­ge Bewoh­ner und Bewoh­ne­rin­nen  kön­nen auf die­sem Weg mit unse­rem Wohn­heim in Ver­bin­dung bleiben.

Der Ver­ein ist eine pri­vat­recht­li­che Kör­per­schaft mit den Orga­nen Mit­glie­der­ver­samm­lung, Gesamt­vor­stand und Vor­stand. Der oder die Vor­sit­zen­de und eine oder einer sei­ner Stellvertreter:innen ver­tre­ten gemein­sam mit dem oder der Geschäftsführer:in den Ver­ein nach außen, sie bil­den den Vor­stand im Sin­ne des Geset­zes. Die lau­fen­den Geschäf­te des Ver­eins erle­digt der oder die Geschäftsführer:in, dem auch die Ver­wal­tung unter­steht, inso­weit ver­tritt er bzw. sie den Ver­ein allein nach außen. Dem Gesamt­vor­stand gehö­ren neben dem Vor­stand auch die Beisitzer:innen und die Ver­tre­tung der stu­den­ti­schen Heim­selbst­verw­la­tung an.

Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V.
Adres­se: Stei­ni­cke­weg 7, 80798 Mün­chen
Tele­fon: (089) 52 31 31 1–0
Tele­fax: (089) 52 31 31 1–9
Web­sei­te: www.schollheim.net
E‑Mail: verwaltung@schollheim.net

Der Vorstand

Vereinsvorsitzende
Barbara Likus

Sozi­al­ar­bei­te­rin, Sani­tä­te­rin und Stadt­rä­tin im Münch­ner Rat­haus für die SPD

stellvertr. Vereinsvorsitzender
Prof. Dr. Göran Kauermann

Inha­ber des Lehr­stuhls für Sta­tis­tik und ihre Anwen­dun­gen in Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten am Insti­tut für Sta­tis­tik der LMU München

stellvertr. Vereinsvorsitzender
Lorenzo Frick

Online Mar­ke­ting Mana­ger, Autor und ehe­ma­li­ger Schollheimbewohner

Geschäftsführer
Friedrich Graffe

Ehe­ma­li­ger berufs­mäs­si­ger Stadt­rat als Sozi­al­re­fe­rent der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen und in meh­re­ren sozia­len Orga­ni­sa­tio­nen ehren­amt­lich tätig

Beisitzerin
Seija Knorr-Köning

Pfle­ge­fach­kraft auf der Inten­siv­sta­ti­on im Kran­ken­haus der Barm­her­zi­gen Brü­der, Bezirks­aus­schuss Mit­glied und SPD-Funk­tio­nä­rin in Mün­chen und Oberbayern

Beisitzer
Stefan Huber

Dok­to­rand am Insti­tut für baye­ri­sche Geschich­te und ehe­ma­li­ger Schollheimbewohner

Beisitzer
Jürgen Pfeffer

Inha­ber des Lehr­stuhls für Com­pu­ta­tio­nal Social Sci­ence an der TU München

Beisitzer
Dr. Werner Ortinger

Diplom-Inge­nieur im baye­ri­schen Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um und ehe­ma­li­ger Schollheimbewoher

Beisitzer
Thomas Knappstein

Ehe­ma­li­ger Geschäfts­füh­rer einer Berufs­ge­nos­sen­schaft und ehe­ma­li­ger Schollheimbewohner

Beisitzer
Matthias Pfennig

Diplom-Infor­ma­ti­ker und Soft­ware-Ent­wick­ler sowie ehe­ma­li­ger Schollheimbewohner

Vor­sit­zen­der: Prof. Dr. Peter von Rüden
Stell­ver­tre­ter: Bar­ba­ra Likus und Prof. Dr. Gör­an Kau­er­mann
Bei­sit­zer: Dr. Wer­ner Ort­in­ger, Mat­thi­as Pfen­ning, Erwin Brandl, Tho­mas Knappstein, Prof. Dr. med. Rai­ner Stau­den­mai­er und Sei­ja Knorr-König
Geschäfts­füh­rer: Fried­rich Graffe

Die Genann­ten sind ehren­amt­lich tätig.

Unser Vorstand (v.l.n.r.):  Friedrich Graffe, Göran Kauermann, Seija Knorr-Köning, Rainer Staudenmaier, Peter von Rüden, Barbara Likus, Matthias Pfenning, Werner Ortinger, Erwin Brandl

Unterstützen Sie uns!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Die Finan­zie­rung für alle drei Häu­ser des Stu­den­ten­wohn­heims Geschwis­ter Scholl e.V. kam durch Spen­den zustan­de. Beim Bau des neu­es­ten Hau­ses, Haus 3 für 6,9 Mio. Euro, muss­ten jedoch beträcht­li­che Schul­den auf­ge­nom­men wer­den. Unser Ziel ist es, die­se Schul­den so schnell wie mög­lich abzu­bau­en und Stu­die­ren­den auch lang­fris­tig güns­ti­gen Wohn­raum in Mün­chen zur Ver­fü­gung stel­len zu können.

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Alle 3 Häu­ser des
Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V. wur­den durch Spen­den
finan­ziert. Für das gera­de erst fer­tig­ge­stell­te Haus 3 muss­ten wir
aller­dings hohe Schul­den auf­neh­men. Die­se wol­len wir so schnell wie
mög­lich abbau­en, ohne sie auf die Mie­te umle­gen zu müssen.

Wir bit­ten Sie im Kampf gegen die Woh­nungs­not und ste­tig stei­gen­den Miet­prei­se in Mün­chen um Mithilfe!

Damit wir unse­ren Bei­trag zum Kampf gegen Woh­nungs­not und die kon­ti­nu­ier­lich stei­gen­den Mie­ten in Mün­chen leis­ten kön­nen, sind wir auf Ihre Mit­hil­fe ange­wie­sen! Wenn Sie spen­den wol­len, kön­nen Sie jetzt han­deln und dies hier tun:

Sie wollen (förderndes) Vereinsmitglied werden?

Wir laden Sie herz­lich dazu ein, Mit­glied in unse­rem Ver­ein zu wer­den! Sie haben die Mög­lich­keit, das Bei­tritts­for­mu­lar zur regu­lä­ren oder för­dern­den Mit­glied­schaft hier her­un­ter­zu­la­den, aus­zu­fül­len und dann per Post, per E‑Mail oder per­sön­lich an die Verw­la­tung zu über­mit­teln. Eben­so kön­nen Sie die Ver­wal­tung tele­fo­nisch bit­ten, Ihnen das Mit­glied­schafts­for­mu­lar auf dem gewünsch­ten Wege zukom­men zu lassen.

Unser Ver­ein “Stu­den­ten­wohn­heim Geschwis­ter Scholl e.V.” ist als gemein­nüt­zig aner­kannt, das heißt er genießt weit­ge­hen­de steu­er­li­che Ver­güns­ti­gun­gen. Mit­glieds­bei­trä­ge und Zuwen­dun­gen an den Ver­ein wir­ken sich für den Spen­der steu­er­min­dernd aus, denn sie kön­nen vom zu ver­steu­ern­den Ein­kom­men abge­zo­gen werden.

Bit­te fül­len Sie das For­mu­lar voll­stän­dig aus, damit wir mit Ihnen in Kon­takt tre­ten und einen Bescheid über den Mit­glieds­bei­trag aus­stel­len können.

Weitere Informationen zum Verein: