Filmpremiere: Zeuge der zeit. Dr. Efstathios Chaitidis
– Der Wert der Freiheit

  • Datum & Uhrzeit: Do 28. November 2019, 19:30 Uhr
  • Ort: Saal, Steinickeweg 7, 80798 München
  • Dauer: ca. 45 Minuten Film, anschließend Interview und Publikumsgespräch (ca. 1h)

Vom Märtyrerdorf zum Studentenwohnheim Geschwister Scholl – Die Geschichte eines Zeitzeugen, der im Schollheim sein Zuhause gefunden hat.

Während ihrer Besatzungszeit in Griechenland beging eine SS-Polizeidivision mehrere brutale Massaker. Vom 22. bis zum 26. April 1944 brachte diese Einheit in Pýrgoi 335 Männer, Frauen, Säuglinge, Kinder und ältere Menschen um. Das Dorf wurde ausgeplündert und vollständig niedergebrannt. Keiner der Täter wurde bisher zur Verantwortung gezogen. Ebenso weigert sich die deutsche Bundesregierung bis heute, der Forderung nach Entschädigungszahlungen nachzukommen. Im Jahr 2019 jährt sich das NS- Kriegsverbrechen in Pyrgoi zum 75. Mal.

Zu diesem Anlass entstand im Rahmen der Reihe „Zeuge der Zeit“ in einer Produktion des Bayerischen Rundfunks (BR, 2019) ein Film über den einzigen Überlebenden des Massakers von Pýrgoi und ehemaligen Schollheim-Bewohner Dr. Efstathios Chaitidis. Der Film trägt den Titel “Zeuge der Zeit. Dr. Efstathios Chaitidis – Der Wert der Freiheit”.

Die Filmpremiere findet im Beisein von Autorin und Regisseurin Despina Grammatikopulu und Dr. Efstathios Chaitidis im Saal des Geschwister Scholl Studenten-wohnheims statt. Veranstalter sind Vorstand und die Heimselbstverwaltung des Studentenwohnheims Geschwister Scholl und der Alfred und Karl Marchioni Stiftung.

Unter Moderation von Prof. Dr. Peter von Rüden findet nach der Premiere des Films ein Interview und eine Gesprächsrunde mit Dr. Efstathios Chaitidis statt. Im Anschluss daran werden Snacks und Getränke angeboten und zu einer offenen Diskussionsrunde eingeladen.

chaitidis_zeugederzeit
Contact Us

Wir sind momentan nicht da. Du kannst uns aber einfach eine E-Mail senden und wir melden uns bei dir!

Not readable? Change text. captcha txt