logo_3_header_rot_transparent
Schollheimfahrt 2019 – Ljubljana
Mit Beginn des Wintersemesters stand auch endlich wieder die berühmte jährliche Schollheimfahrt an. Nach rekordverdächtig schneller Füllung der Teilnahmeplätze ging es für einen Bus voller Schollis am ersten Novemberwochenende auf in Richtung Ljubljana, der romantischen, malerischen Hauptstadt Sloweniens.
Zei­tungs­re­fe­rat
Scholl­heim Zei­tungs­re­fe­rat 2019

Mit Beginn des Win­ter­se­mes­ters stand auch end­lich wie­der die berühm­te jähr­li­che Scholl­heim­fahrt an. Nach rekord­ver­däch­tig schnel­ler Fül­lung der Teil­nah­me­plät­ze ging es für einen Bus vol­ler Schol­lis am ers­ten Novem­ber­wo­chen­en­de auf in Rich­tung Ljublja­na, der roman­ti­schen, male­ri­schen Haupt­stadt Sloweniens.

Dank eini­ger Hal­lo­ween­par­tys am Vor­abend und der recht frü­hen Abfahrt (Treff­punkt 3:30...gähn) blick­ten der Groß­teil der Mit­rei­sen­den noch etwas müde drein, als wir am Vor­mit­tag einen Zwi­schen­stopp im bekann­ten Bled ein­leg­ten. Hier wan­der­ten wir zur dor­ti­gen Burg, um einen male­ri­schen Aus­blick über die Land­schaft und eines der Wahr­zei­chen Slo­we­ni­ens zu erlan­gen:  Dem Bled­see samt Insel und Kir­che. Auf der Wei­ter­fahrt nach Ljublja­na wur­de flei­ßig Pfef­fi getrun­ken und Tafel­le­ber­kas ver­speist, um auch die letz­te Müdig­keit aus den Gesich­tern zu vertreiben.

Trotz den etwas käl­te­ren Novem­ber­tem­pe­ra­tu­ren hat­te das ita­lie­nisch ange­hauch­te Städt­chen über das Wochen­en­de für uns eini­ges zu bie­ten. Das sehr zen­tral gele­ge­ne Hos­tel “Tre­sor” erwies sich nicht nur als sehr schön, son­dern auch als per­fek­ter Aus­gangs­punkt, um die Stadt zu erkun­den. Bar-Hop­ping mit güns­ti­gen Cock­tails, Dosen­bier und stünd­lich wech­seln­den Bands im Metel­ko­va oder die City Tour/ Ral­ley: Ein sehr gelun­ge­nes Wochen­en­de, das wir nicht mis­sen wollen.

Am Sonn­tag ging es für die meis­ten von uns dann wie­der zurück Rich­tung Mün­chen, außer für Par­ty-Chris, der schlepp­te sich an den Flug­ha­fen, da er sich ursprüng­lich auf Geschäfts­rei­se befand und sich für das Wochen­en­de ein­flie­gen ließ.

5 Tipps für Ljubljana:

  1. Hoch oben auf der Ter­ras­se des Wol­ken­krat­zers “Nebo­tic­nik” preis­wer­ten Kaf­fee schlür­fen und einen 360-Grad Aus­blick über die Dächer Ljublja­nas genießen.
  2. Die leckers­te Stein­ofen­piz­za der Stadt im Restau­rant “Foc­cu­lus” ausprobieren.
  3. 15 Minu­ten Fuß­marsch zum Wahr­zei­chen der Stadt, der Burg auf dem Berg, im dor­ti­gen Wein­kel­ler den erst­ge­lis­te­ten Rosé der Kar­te bestel­len und drau­ßen an einem der Tische zum Son­nen­un­ter­gang genießen.
  4. Ein Auto mie­ten und einen Tag im “Soca Val­ley” wan­dern gehen.
  5. Güns­ti­ges Bier und gute Musik gibt’s im “Cut­ty Sark Pub”.

Scholl­heim­fahrt – Ein Aus­flug in Memes:

An die­ser Stel­le ein gro­ßes Dan­ke­schön an unse­re Tuto­ren für die auf­wen­di­ge Orga­ni­sa­ti­on, die hin­ter dem Aus­flug steckt. Wahnsinn!

Hast du ein interessantes Thema, worüber du gerne schreiben möchtest oder eine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kontaktiere uns hier.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Schollheimfahrt 2023: Bratislava

Am ers­ten Novem­ber­wo­chen­en­de ging es für eine Grup­pe glück­li­cher Schol­lis, die sich einen Platz für die heiß­be­gehr­te Städ­te­fahrt ergat­tern konn­ten, nach Bra­tis­la­va. Um zu erfah­ren, was dort so alles pas­siert ist, durf­ten wir aus­nahms­wei­se einen Blick in Sarah’s Tage­buch werfen...

Beitrag lesen »

Schollheimfahrt 2018 – Budapest

Anfang Novem­ber war es wie­der soweit: Annä­hernd 50 ver­schla­fe­ne Schol­lis ste­hen am Frei­tag um 3.30 Uhr mor­gens kof­fer­be­packt in der Ein­gangs­hal­le des Wohn­heims. Ihr Ziel für die­ses Wochen­en­de: Buda­pest, die unga­ri­sche Metro­po­le an der Donau.

Beitrag lesen »

Schollis gegen Faschismus

Auch wir waren am 21. Janu­ar 2024 Teil der 250.000 Men­schen, die zwi­schen der Münch­ner Frei­heit und dem Ode­ons­platz ein Zei­chen gegen Rechts gesetzt haben.

Beitrag lesen »