Shalom 2 – Terry ist wieder da
Nach der tollen Erfahrung bei der ersten Kochaktion mit Terry Swartzberg war für alle Beteiligten klar: das muss wiederholt werden. Am 15.12. war es dann soweit: mit Rennrad, Elan und Bayrischem Rundfunk beehrte uns der sympathische überzeugte Kippaträger erneut mit einem Besuch.
Kili­an Baumann
Schol­li

Nach der tol­len Erfah­rung bei der ers­ten Koch­ak­ti­on mit Ter­ry Swartz­berg war für alle Betei­lig­ten klar: das muss wie­der­holt wer­den. Am 15.12. war es dann soweit: mit Renn­rad, Elan und Bay­ri­schem Rund­funk beehr­te uns der sym­pa­thi­sche über­zeug­te Kipp­a­trä­ger erneut mit einem Besuch. Auch sein auf­ge­weck­ter Prak­ti­kant war mit dabei, ein will­kom­me­ner Besuch. Zu vier­zehnt mach­ten wir uns dann dar­an, Shak­s­huka, Rote-Bee­te-Salat und Auber­gi­nen mit Hall­o­u­mi zuzu­be­rei­ten – laut Ter­ry selbst die „bes­te Shak­s­huka in der Geschich­te des Scholl­heims“. Dass dies als Her­aus­for­de­rung gewer­tet wer­den darf, soll an die­ser Stel­le noch­mals erwähnt wer­den. Wie schon beim letz­ten mal war der Hun­ger groß und der Spaß noch grö­ßer. Der in New York
gebo­re­ne Wahl-Münch­ner hat­te wie immer viel zu erzäh­len, von sei­ner Akti­on, immer und über­all sei­ne Kip­pa zu tra­gen, bis hin zu All­tags­ge­schich­ten aus der Akti­on Stol­per­stein. Die Repor­ta­ge des BR ist im übri­gen unter die­sem Link zu fin­den.

Lest auch ger­ne mal die bei­den vor­an­ge­gan­ge­nen Blog-Bei­trä­gen zu „Faces for the Names“ vom 07.08. und zum ers­ten „‘Shalom‘ – Israe­li­sches Essen mit Ter­ry“ vom 03.09.2021. Außer­dem darf natür­lich auch hier der Auf­ruf nicht feh­len, bei den Aktio­nen von Ter­rys Ver­ei­nen „Faces for the Names e.V.“ und „Stol­per­stei­ne Initia­ti­ve für Mün­chen e.V.“ vorbeizuschauen!

In die­sem Sin­ne: Vie­len Dank, lie­ber Ter­ry und hof­fent­lich bis bald!

Autor / Autorin

Haben Sie ein interessantes Thema für uns oder eine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kontaktieren Sie uns hier.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen:

Referatskarussell

Das Scholl­heim lebt vom Enga­ge­ment sei­ner Bewoh­ner in der Heim­selbst­ver­wal­tung. In unter­schied­li­chen Refe­ra­ten kann man sich enga­gie­ren und hält nicht nur das Wohn­heim am Lau­fen son­dern lernt auch vie­le neue Leu­te ler­nen. Um das Sys­tem den Neu­ein­züg­lern nahe­zu­brin­gen fand das Refe­rats­ka­rus­sel statt, in dem die unter­schied­li­chen Refe­ra­te ihre Auf­ga­ben vorstellten.

Beitrag lesen »

Sommerfest 2018

Stra­ßen­fest, Richt­fest, Som­mer­fest oder eine gro­ße, kom­bi­nier­te Fei­er­lich­keit? Erst weni­ge Wochen vor den Ver­an­stal­tung­en wuss­ten die Schol­lis die­ses Jahr, auf was sie sich freu­en durf­ten. Am Ende wur­den Richt- und Som­mer­fest als zwei eige­ne Events abgehalten.

Beitrag lesen »

Schollheimtag 2019

Am dies­jäh­ri­gen Scholl­heim­tag platz­te der neu gestal­te­te Saal aus allen Näh­ten, da sehr vie­le der nun seit die­sem Semes­ter 262 im Wohn­heim leben­den Schol­lis der Ein­la­dung gefolgt sind. Zudem haben wir uns sehr gefreut, dass auch so vie­le Alt- Schol­lis teil­ge­nom­men hat­ten und an die­sem ganz beson­de­ren Tag, der danach in der größ­ten und letz­ten Flur­par­ty des Wohn­heims sei­nen Höhe­punkt fand, bei uns waren.

Beitrag lesen »